Wie Lebensmittelverschwendung vermieden werden kann

Wir alle werfen regelmäßig Lebensmittel weg – ob zu Hause oder in einem Restaurant– es kommt immer wieder vor. In den letzten Jahren hat das Thema Lebensmittelverschwendung neue Aufmerksamkeit erlangt, da unter anderem Forscher, Umweltschützer und Sozialarbeiter die große Menge und das Ausmaß des Problems erkannt und aufgedeckt haben.

How to Prevent Food Waste

Das Problem der Lebensmittelverschwendung 

Obgleich für das Auge kaum sichtbar, werden überall auf der Welt auf verschiedenen Ebenen der Industrie, des Handels und der Verbraucher Lebensmittel verschwendet.

Tatsächlich werden in jeder Phase der Lieferkette Lebensmittel verschwendet: auf dem Bauernhof, beim Transport, bei der Lagerung und Verarbeitung, im Supermarkt und beim Endverbraucher – vor und nach der Zubereitung.

Laut USDA werden in den USA jährlich zwischen 30% und 40 % der Lebensmittel entlang ihrer Lieferkette weggeworfen. Während ein Großteil davon auf dem Bauernhof und im Supermarkt stattfindet, erfolgen etwa 40% der Lebensmittelabfälle zu Hause.

Nach Angaben des Natural Resource Defense Council sind etwa zwei Drittel aller Haushaltsabfälle im Vereinigten Königreich auf den Verderb von Lebensmitteln zurückzuführen. Die Lebensmittelverschwendung ist aus verschiedenen ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Gründen problematisch.

Ökologisch: Wenn Lebensmittel auf einer Deponie verrotten, wird Methan freigesetzt, ein Treibhausgas, das durch den Treibhauseffekt zum Klimawandel beiträgt. Methan hat die 28-fache Wärmespeicherkapazität von CO2 und ist damit ein besonders gefährliches Gas. Werden Lebensmittel unsachgemäß entsorgt, setzen sie diese Gase frei und verschärfen so die globale Klimakrise.

Darüber hinaus ist die konventionelle Landwirtschaft eine sehr ressourcenintensive Industrie, die enorme Mengen an Wasser, Land und Energie verbraucht. Wenn wir Lebensmittel wegwerfen, verschwenden wir auch alle Ressourcen, die zum Anbau dieser Lebensmittel verwendet wurden.

Sozial: Laut der gemeinnützigen Organisation Feeding America werden jedes Jahr etwa 108 Milliarden Pfund an Lebensmitteln oder 130 Milliarden Mahlzeiten weggeworfen. Angesichts der Tatsache, dass fast 40 Millionen Amerikaner und 12 Millionen Kinder von Ernährungsunsicherheit betroffen sind, ist klar, dass Lebensmittelverschwendung und Ernährungsunsicherheit zu einer verheerenden, paradoxen Krise geworden sind, die nach einer Lösung verlangt.

Wirtschaftlich: In den USA werden jährlich etwa 400 Milliarden Dollar durch Lebensmittelverluste vergeudet. Auf Verbraucherebene deuten Studien darauf hin, dass Familien jährlich etwa 1.300 bis 2.500 Dollar verschwenden. Darüber hinaus sind die Auswirkungen von Lebensmittelabfällen auf die Umwelt sowohl aktuell, als auch im Hinblick auf zukünftige Gefahren unglaublich kostspielig. Schätzungen von Wirtschaftswissenschaftlern zufolge kostet die weltweite Lebensmittelverschwendung einschließlich der Umweltkosten jährlich etwa 3 Billionen Dollar.

Lösungen für Lebensmittelabfälle

Unkonventionelle Produkte

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, wie man Lebensmittelabfälle reduzieren kann: , sei es in der Landwirtschaft, im Handel oder beim Verbraucher.

Ein wichtiger Grund dafür, dass Lebensmittel bereits im Vorfeld aussortiert werden, ist, dass sie nicht den ästhetischen Anforderungen des Einzelhändlers entsprechen, d. h., die Produkte können Form, Größe oder Farbe haben, die leicht von der Norm abweichen. Der Kauf von Produkten aus biologischem Anbau ist eine Möglichkeit, diesem Problem entgegenzuwirken, da Biobetriebe leicht anders aussehendes Obst und Gemüse verkaufen und nicht wegwerfen.

Die urbanen Landwirtschaft ist eine weitere Möglichkeit, die Lebensmittelverschwendung zu bekämpfen, da lokale Bauernhöfe und kleine Betriebe, wie z. B. Biolieferanten, nicht so schnell (oder gar nicht) dazu neigen, anders aussehende Produkte wegzuwerfen.

Vertikale Farmen tendieren auch dazu, Pflanzen so anzubauen und zu verkaufen, dass möglichst wenig Abfall anfällt. Die vertikale Landwirtschaft nutzt die Landwirtschaft unter kontrollierten Bedingungen, bei der die Pflanzen genau die richtigen Düngergaben erhalten, um zu ästhetisch ansprechendem, schmackhaftem und nährstoffreichem Gemüse heranzuwachsen, welches die Verbraucher gerne kaufen. Die Software für die vertikale Landwirtschaft stellt außerdem sicher, dass die Pflanzen zum optimalen Reifezeitpunkt geerntet werden, was ihre Haltbarkeit erhöht. Außerdem sind vertikale Farmen oft in der Nähe von Supermärkten angesiedelt, sodass Lebensmittel nicht so leicht verderben und somit Lebensmittelverschwendung vermieden wird.

Haltbarkeitsdaten

Eine weitere Möglichkeit zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen ist die Verlängerung der Haltbarkeitsdaten. Viele Haltbarkeits- und Verfallsdaten auf Lebensmitteln sind willkürlich, da es kaum Vorschriften für diese Praxis gibt. Dies führt dazu, dass täglich Hunderttausende Kilo an durchaus genießbaren Lebensmitteln weggeworfen werden.

Politik gegen Lebensmittelverschwendung

Einige Länder haben beschlossen, die Lebensmittelverschwendung durch staatliche Vorschriften einzudämmen. Frankreich war eines der ersten Länder, welches großen Einzelhändlern und Restaurantketten verboten hat, Lebensmittel wegzuwerfen. Das Land fordert die Unternehmen auf, Lebensmittel zu spenden oder sie in einer Anlage zur Energiegewinnung zu entsorgen, die oft als anerobische Vergärung bezeichnet wird. Unternehmen können sich auch für die Kompostierung von Lebensmittelabfällen entscheiden. Dabei handelt es sich um ein Verfahren, bei dem Lebensmittelabfälle in nährstoffreiche Erde umgewandelt werden, die wieder in den Boden zurückgeführt werden kann.

Share Us!

you might be interested also in

New Atlas

Vertical farms grow veggies on site at restaurants and grocery stores
Read More
Menu